HOHE QUALITÄT IST DER BESTE WEG UM SCHLECHTE ERFAHRUNGEN ZU REDUZIEREN

Bei Blåkläder wissen wir, dass der wichtigste Faktor zur Reduzierung der Klimaauswirkung ist, dass die Arbeitskleidung von uns so viel und so lange wie möglich verwendet wird. Ein hochwertiges Kleidungsstück ermöglicht zudem eine Reduzierung der Menge an produzierten Kleidungsstücken pro Person. Wir wissen zudem, dass hohe Qualität immer zu einer geringeren Klimaauswirkung führt, weil dadurch die Nutzung von Transporten, Rohwaren und anderen Ressourcen in der Produktionskette minimiert wird. Indem wir für jedes Kleidungsstück das richtige Material auswählen, verbessern sich die Voraussetzungen, dass das Kleidungsstück länger halten wird. Das schafft Nachhaltigkeit und Qualität in jedem Glied. 

Für uns ist es wichtiger, hochwertige Kleidungsstücke zu schaffen, bei denen Strapazierfähigkeit und lange Lebensdauer Ehrensache sind. Innovationskraft und Neugier sind der Weg dorthin. Das wesentliche Nachhaltigkeitsziel von Blåkläder ist die langfristige Verwendung. Wir achten darauf, bei der neuesten Forschung über nachhaltige Materialien und Fasern auf dem Laufenden zu bleiben. Dies können Fasermischungen oder die Entscheidung für völlig neue Materialien sein. Wir testen ständig neue Materialien und Kombinationen, die eine geringere Umweltauswirkung liefern, ohne dass sich die Qualität verschlechtert. Wir entscheiden uns immer für die nachhaltigsten Stoffe und Komponenten – das schafft echte Nachhaltigkeit.

Wir arbeiten ständig daran herauszufinden, wie in unseren Kleidungsstücken recyceltes Material verwendet werden kann, ohne bei der Qualität Abstriche zu machen. Wenn sich zeigt, dass sich das recycelte Material negativ auf die Strapazierfähigkeit und die Nutzungsdauer auswirkt, verschwinden die positiven Aspekte des Recyclings. Vielmehr kann dies zu einem gesteigerten Verbrauch und einer noch größeren Umweltauswirkung führen, was eine Verschwendung von Ressourcen ist.

Da unsere Kleidungsstücke Bestandteile haben, die sich nur schwer recyceln lassen, ist es stattdessen besonders wichtig, ein strapazierfähiges Produkt zu entwickeln, das lange Zeit hält. Seit 2018 engagiert sich Blåkläder in mehreren Projekten auf örtlicher und nationaler Ebene, um den Schlüssel zu einer nachhatligen Textilindustrie in der Zukunft zu bestimmen. Materialmischungen und spezielle Ausrüstungen werden getestet, um Schutzeigenschaften und bestimmte Funktionen zu erlangen, und um die Nutzungsdauer des Kleidungsstücks zu maximieren. Diese Fasermischungen und chemischen Behandlungen sind notwendig, damit das Endprodukt als Arbeitskleidung und Schutzkleidung genutzt werden kann. Sie beschränken jedoch die Möglichkeiten für ein klassisches Recycling. Stattdessen ist es meistens am sinnvollsten, dass die Kleidungsstücke nach einer maximalen Nutzung mit Energierückgewinnung verbrannt werden, weil Verbrennung die am wenigsten umweltbelastende Option ist.

Es muss ein Gleichgewicht zwischen Funktion, Schutz, Nachhaltigkeit und ökologischem Fußabdruck gefunden werden, um die nachhaltigste Lösung zu finden.

Denn schlechte Qualität ist teuer!