BLÅKLÄDER VERGRÖSSERT DEN HAUPTSITZ

Blåkläder, einer der größten Hersteller von Arbeitskleidung in Europa, investiert weiterhin kräftig. Kürzlich erfolgte der erste Spatenstich für die Erweiterung der Unternehmenszentrale in Svenljunga um insgesamt 7.400 Quadratmeter – eine Investition von schätzungsweise 10 Millionen Euro.

Dank langfristiger Arbeit und einer starken Organisation verzeichnet Blåkläder seit vielen Jahren ein stabiles Wachstum. In der Vergangenheit hat das Unternehmen seinen Umsatz alle fünf Jahre verdoppelt – ein Trend und ein Ziel, das nach wie vor Bestand hat.

Der Aufstieg von Blåkläder auf dem Weltmarkt für Arbeitskleidung wurde neulich besonders deutlich, als das Unternehmen die ersten Schritte zur Erweiterung des Hauptsitzes in Svenljunga unternahm, was das Unternehmen in eine neue Phase führen soll.

- „Wir glauben fest an die Zukunft und investieren weiter in eine anhaltend hohe Wachstumsrate. In den letzten 18-20 Monaten haben wir gesehen, dass unser Geschäftsmodell, das unsere eigene Produktion einschließt, wirklich gut funktioniert. Trotz der Veränderungen im Geschäftsumfeld haben wir eine hohe Lieferfähigkeit beibehalten, was in unserer Branche sehr wichtig ist. Das hat zu neuen Geschäften beigetragen.", sagt Anders Carlsson, CEO von Blåkläder.

Wenn die Erweiterung von insgesamt 7.400 Quadratmetern (zwei Etagen mit je 3.700 m²) abgeschlossen ist, wird Blåkläder unter anderem seine automatisierte Logistiklösung AutoStore verdoppelt, die Frachttore modernisiert und mehr Lagerbüros, Besprechungsräume und Umkleideräume erhalten haben.

- „Wir erhalten die Möglichkeit, unsere internen Prozesse für eine optimale Lagerverwaltung zu schärfen und natürlich schaffen wir die Voraussetzungen für eine Expansion. Es wird neu gestaltete Büros und Besprechungsräume für unsere Lagermitarbeiter geben, aber auch alles, was mit Lagerhaltung und Logistik zu tun hat, wird technisch auf einem hohen Niveau bleiben.“, sagt Anders Carlsson.

Auch wenn Blåkläder seit vielen Jahren ein internationaler Akteur im Bereich der Arbeitskleidung ist, vergisst das Unternehmen nie seine Wurzeln, wie die Investition in die Erweiterung des bestehenden Hauptsitzes in Svenljunga zeigt.

- “Es liegt in unserer DNA, dass wir auf schwedischem Boden auf dem Lande verwurzelt sind. Wir haben etwas in unserer Art zu sein. Wir halten es einfach mit einer großen Portion gesundem Menschenverstand und das müssen wir weiter pflegen, denn unsere Kultur ist sehr davon geprägt. Wir haben viele internationale Besucher, sowohl aus unserer eigenen internationalen Organisation als auch von Kunden und Lieferanten. Wir sind stolz darauf, dass wir zeigen können, dass größere Unternehmen auch auf dem Land und nicht nur in den Großstädten zu finden sind.", sagt Anders Carlsson.

BLÅKLÄDERS EXPANSION ZUSAMMENGEFASST

- 3.700 m² pro Etage = insgesamt 7.400 m²

- Möglichkeit zur Verdopplung von AutoStore von den heutigen 45.000 Boxen auf etwa 90.000

- 12 neue AutoStore Roboter

- Umstellung der Software auf AutoStore Router vom heutigen Disponenten

- Modernisierung der Frachttore

- Verstärkte Automatisierung beim Nachfüllen von Waren in AutoStore

- Neue Lagerbüros und Besprechungsräume

- Neue Umkleideräume